Hilfslieferungen Ukraine


wir sammeln für die nächste Tour nach Lobetal am Freitag, den 20.05.


Wie:

Wir bringen die Sachen von hier sortiert, beschriftet und in Bananenkartons verpackt in Kleinbussen nach Lobetal bei Bernau, dort werden sie auf 40-Tonner verladen und fahren in die Westukraine. Dort werden sie auf kleinere Fahrzeuge verladen, die auch in die Ostukraine fahren - je nach Bedarf und Rückmeldung.

 

Aktuellste Informationen und Rückmeldungen finden Sie bei facebook: Ukrainehilfe Lobetal, aber auch bei www.ukrainehilfe.de

 

Wo:

Stadtkirche Neustrelitz über den Weltladen (Öffnungszeiten siehe unten)

oder kleine Mengen in den Hausflur des Pfarrhauses Louisenstr. 1 stellen.

 

Was wird benötigt:

- Matratzen, Isomatten

- Bettdecken, Kopfkissen, Schlafsäcke, Bettwäsche

- Taschenlampen, Powerbank, Kerzen

- Verbandszeug, Autoverbandskästen etc.

- schmerzstillende Medikamente (frei verkäuflich), Fiebersenker, Beruhigungsmittel

- Alles zur Blutstillung!

- Schienen, Rollstühle (keine Rollatoren)

- Hygieneartikel (z.B. Handtücher, Seife, Zahnhygiene, Duschbad,

- Inkontinenzmaterial

- Damenbinden etc.

- Feuchttücher, Reinigungstücher, Papiertaschentücher, Toilettenpapier,

- Windeln etc. für Babys

- Notstromaggregate

- Schutzhelme, kugelsichere Westen, Splitterschutzwesten für Sanitäter

- Campingkocher und Kartuschen

- Lebensmittel, wie Haferflocken, Trockenmilch, Rosinen, Babynahrung, Knäckebrot,     

   Nudeln, Reis, Tee, Kaffee, Gebäck, Schokolade, Energieriegel, Konserven,  

   Erdnussbutter, Zucker (mindestens 3 Monate haltbar)

- NEU: ARBEITSHANDSCHUHE

 

Bitte keine Bekleidung zu uns bringen!

 

Hier noch einmal unsere aktuellen Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch                         10 - 18 Uhr

Dienstag, Donnerstag und Freitag    15 - 18 Uhr

Samstag                                                 10 - 12 Uhr


 

Am 01.04. fuhren Petra und Dieter Z.

mit dem Kleinbus der Ev. Jugend die gesammelten Sachen nach Lobethal.

 

In Lobethal werden die Hilfsgüter sortiert und umgeladen in diese riesigen Transporter.

Und nun ist es Zeit, allen Fahrern, Helfern, Spendern und den Zubringern von Bananenkartons

zu danken.

Es ist eine wirklich schöne Atmosphäre mit so viel Hilfsbereitschaft und Engagement. Ohne die vielen kleinen Zahnräder würde nichts laufen (fahren)! DANKESCHÖN!!!


Folgende Fahrten haben bisher stattgefunden:
04.03. Fahrt mit dem Kleinbus der Ev. Jugend mit Ingrid & Dorli

11.03. & 01.04. Fahrt mit dem Kleinbus der Ev. Jugend mit Petra und Dieter Z.
12.03. Die Fahrt mit Kleinbus übernahm das AWO-Fanprojekt mit Max & Valle
13.03. Fahrt mit eigenem Kleinbus mit Antje und Tom
13.03. Fahrt mit eigenem Kastenwagen mit Regina

23.03 & 06.04. Uwe R. fährt mit eigenem Transporter


Die Spenden kamen aus Neustrelitz und Umgebung. Viele hatten bereits vor Ort koordiniert und sortiert, wie z.B. Woldegk, Carwitz, Speck, Hartwigsdorf, Mirow, Peetsch, Lärz, Krümmel, Prillwitz, das Carolinum, einige Sanitätshäuser.

In Klein Vielen hat die Feuerwehr gesammelt und alles nach Neustrelitz gebracht.

Dankeschön!


Die Helfer hatten bei ihrem Einsatz in der Kirche viel zu tun - danke für die Geduld dabei und das Aus-harren bei ziemlich niedrigen Temperaturen!

 

Danke an die Kirchengemeinde, dass wir Stadtkirche und Pfarrhaus dafür nutzen dürfen und danke an die Presse in Neustrelitz für die Weitergabe der Information.